03 63 31 / 31 9 31

Unsere Leistungen

01

Leistungsspektrum

  • hausärztliche Versorgung vom Baby bis ins hohe Alter
  • Hausärztlich zentrierte Versorgung
    Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) beschreibt eine Form der medizinischen Versorgung in Deutschland, in der der Hausarzt als erste Anlaufstelle für den Patienten sämtliche Behandlungsschritte koordiniert. Er nimmt damit die Funktion eines Lotsen wahr.
    Einige gesetzliche Krankenkassen bieten hierzu spezielle Versorgungsprogramme an, die wir gerne an Sie weiterleiten.)
  • Hausbesuche
    Hausbesuche führen wir nur aus medizinischen Gründen durch. Überlegen Sie bitte immer, ob Sie nicht doch als Notfall zu uns kommen können. Die Möglichkeiten der Untersuchung sind in der Praxis deutlich besser als bei Ihnen zu Hause. Haben Sie auch Verständnis, dass ein Hausbesuch zeitnah, aber nicht immer sofort erfolgen kann.
  • Allgemeinärztliche Leistungen
    • Qualifizierte Betreuung von chronisch erkrankten Patienten (DMP)
      (Diabetes mellitus Typ II, Asthma bronchiale, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), koronare Herzerkrankung)
    • Laboruntersuchungen
    • Ernährungsberatung
    • Impfberatung und Reisemedizinische Beratung
    • Versorgungsamtgutachten
    • Kuranträge
    • Hausbesuche
    • Überweisungen zu Fachärzten
    • Schnittstelle zwischen den Fachkollegen
    • Kontrolle der Verträglichkeit von Medikationen der Fachkollegen - Den Überblick behalten
    • Vorsorgemaßnahmen anstoßen
    • Vermittelnde Gespräche innerhalb der Familie
    • Versorgung schwerkranker und Sterbender in ihrer häuslichen Umgebung
    • Wundversorgung
  • Impfungen nach den Empfehlungen der STIKO des Robert-Koch-Institutes Impfkalender 2020/2021 STIKO
  • psychosomatische Grundversorgung
  • OP-Vorbereitungen
  • Sonografie
    • des Abdomens bei Jugendlichen und Erwachsenen
    • Sonografie der Urogenitalorgane und weiblichen Geschlechtsorganen bei Jugendlichen und Erwachsenen
    • Sonografie der Harnwege und Nieren, sowie Nebennieren
    • Aufklärung und Sonografie des Aortenaneurysmas bei Männern ab 70. Lebensjahr
    • Sonografie der Schilddrüse
02

Vorsorge-Untersuchungen

  • Check up 35
  • Hautkrebsscreening Informationsflyer
  • Krebsvorsorge für den Mann
  • Jugendarbeitsschutz-Untersuchung
    Ohne Jugendarbeitsschutz-Vorsorge keine Beschäftigung!
    Jugendliche müssen sich gemäß Jugendarbeitsschutzgesetz bis frühestens 14 Monate vor Beginn eines Beschäftigungsverhältnisses erstmals ärztlich untersuchen lassen. Sie dient dem Zweck, den Jugendlichen vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Wir beraten zudem den Jugendlichen, ob er von bestimmten Berufen aufgrund gesundheitlicher Risiken eher Abstand nehmen sollte. Dieses bedeutet allerdings nicht, dass es sich bei dieser Vorsorge um eine Eignungsuntersuchung handelt. Stattdessen soll dem Auszubildenden vermittelt werden, welche individuellen Risiken bestehen und wie er sich präventiv verhalten kann.
  • Bauchaortenscreening Informationsblatt
03

IGEL-Leistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) sind ärztliche Leistungen, die nicht Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung sind, aber im Einzelfall sinnvoll oder nützlich sein können und dürfen auf Ihren Wunsch hin erbracht werden. Bei Inanspruchnahme dieser Wunschleistungen besteht allerdings kein Erstattungsanspruch gegenüber Ihrer Krankenkasse. Wir berechnen Ihnen die Leistung nach persönlicher Rücksprache in Anlehnung an die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).
  • Ohrlöcher stechen
  • Histofreezer – Vereisen von Warzen und anderen Hautveränderungen
  • Scherenschlag bei Fibromen (Hautanhängsel)
  • Conconi-Test
    Der Conconi-Test ist eine Methode, um für das Ausdauertraining die individuelle Herzfrequenz und Belastungsintensität im Sinne physikalischer Leistung ? gemessen an der Trainingsgeschwindigkeit ? an der anaeroben Schwelle festzustellen. Die Untersuchung wird auf dem Fahrrad-Ergometer durchgeführt.
    Dieser Test stellt eine einfache, aber bedingt taugliche Möglichkeit dar, die anaerobe Schwelle (Abbruch der linearen Beziehung von Leistung und Herzfrequenz) als Indiz für die Ausdauerleistungsfähigkeit zu bestimmen. Die erreichte Bewegungsgeschwindigkeit wird ins Verhältnis zur jeweils gemessenen Herzfrequenz gesetzt.
  • Vitamin D Laborcheck
    Vitamin D-Mangel ist der häufigste Vitaminangel in Deutschland: über 50% der 50jährigen sind betroffen ausgehend von einer wünschenswerten Vitamin D-Konzentration von 30 bis 70 ng/ml. Vitamin D wird nur zu einem geringen Anteil über die Nahrung (10%) aufgenommen. 90% wird durch UV-Strahlung in der Haut gebildet. Pro Tag ca. 30 Minuten Sonnenexposition von Gesicht und Armen genügt bei hellhäutigen Menschen, um Vitamin-D-Mangel zu vermeiden, was jedoch in der dunklen Jahreszeit, bei stärker pigmentierten Menschen, durch Verwendung von Sonnenschutzmittel und Kleidung, die Gesicht und Hände bedeckt, oft nicht erreicht wird.
  • Patientenverfügung
    Beratung und Erstellung Ihrer Patientenverfügung.
    Warum soll ich meine Patientenverfügung im Rahmen eines Beratungsgespräches erstellen und nicht einfach aus dem Internet kostenlos herunterladen und unterschreiben? Wir erklären Ihnen Inhalte und eventuelle Möglichkeiten der Dokumentation und entwickeln mit Ihnen die für Sie passenden Lösungen. So ist Ihr Wille klar in der Patientenverfügung festgelegt. Das Beratungsgespräch sowie auch Ihre Entscheidungsfähigkeit werden durch die ärztliche Unterschrift auf der Patientenverfügung rechtskräftig dokumentiert. Sie können mehrere Exemplare Ihrer Patientenverfügung erhalten, zudem sind die Daten bei uns abgesichert und können jederzeit erneut ausgedruckt werden.
  • Reisegesundheitsmanagement
    Schutzimpfungen, Impfbuch aktualisieren, Malariaprophylaxe, Hinweise zur Reiseapotheke.
04

Medizinische Informationen

  • Individuelle Patienteninformationen
  • Informationsbroschüren zu vielfältigen Gesundheitsthemen
  • Ärztlicher Rückruf bei speziellen medizinischen Fragen nach Rückspreche mit dem medizinischem Praxispersonal
  • Auf Wunsch auch Erörterung einer Erkrankung mit Ihren Angehörigen
05

Weitere Serviceleistungen

  • Kostenfreie Parkplätze vor der Praxis
  • Barrierefreie Praxis
  • Angenehmes Ambiente und großzügige Praxisräume
  • Moderate Wartezeiten durch Terminsprechstunde
  • Hausbesuche bei medizinischer Indikation
  • Aktuelles Zeitschriftenangebot